FACHBAULEITUNG BRANDSCHUTZ / FACHBAULEITER BRANDSCHUTZ

… steht in unserem Büro für die Qualitätssicherung des vorbeugenden Brandschutzes bei der Errichtung von Bauwerken.

Die Korrekte Ausführung des baulichen und anlagentechnischen Brandschutzes bei Bauvorhaben rückt immer mehr in den Vordergrund.

Unzählige Regelwerke, die Übereinstimmung mit dem Brandschutzkonzept, CE-Konformitätserklärungen, Verwendbarkeitsnachweise wie Allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (AbP) und Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ), Zustimmung im Einzelfall (ZiE), Herstellerhinweise, Einbauanleitungen, Fachunternehmerbescheinigungen des fachgerechten Einbaus und die Dokumentation stellen die “normale” Bauleitung meist vor zu großen Aufgaben.

Zur rechtlichen Stellung der Fachbauleitung Brandschutz hat der BGH, Az.: VII ZR 20/93, Urteil vom 10.02.1994, geurteilt:

Der Fachbauleiter unterstützt den (rechtlich verantwortlichen) – die Bauaufsicht führenden – Architekten. Die Verantwortlichkeit des Architekten bleibt. Der Verantwortliche (Architekt) ist nicht verpflichtet, sich ständig auf der Baustelle aufzuhalten, muss aber die Arbeiten in „angemessener und zumutbarer Weise überwachen und sich durch häufige Kontrollen vergewissern, dass seine Anweisungen sachgerecht erledigt werden. Die Höhe der Aufmerksamkeit richtet sich nach dem Mängelpotential der auszuführenden Arbeiten.

Unsere Leistungen:

Fachbauleitung Brandschutz als systematisch-stichprobenartige und ggf. zerstörende Kontrolle von baulichen Brandschutzmaßnahmen im Sinne einer besonderen Leistung des Leistungsbilds der AHO-Schriftenreihe Heft 17, Leistungsbild und Honorierung Leistungen für Brandschutz, Leistungsphase 8, gem. § 45 Abs. 2 LBO (Baden-Württemberg), gem. Art. 52 Abs. 1 und 2 BayBO (Bayern), gem. § 56 Abs. 2 BauO Bln (Berlin), gem. § 56 Abs. 2 BbgBO (Brandenburg), gem. § 56 Abs. 2 BremLBO (Bremen), gem. § 57 Abs. 3 HBauO (Hamburg), gem. § 51 Abs. 2 HBO (Hessen), gem. § 51 Nr. 21 LBauO M-V / § 56 Abs. 2 LBauO M-V (Mecklenburg-Vorpommern), gem. § 55 Abs. 2 NBauO (Niedersachsen), gem. § 57 Abs. 5 BauO NRW 2018 i. V. m. § 59a Abs. 3 BauO NRW 2018 (Nordrhein-Westfalen), gem. § 56a Abs. 2 LBauO (Rheinland-Pfalz), gem. § 51 Nr. 21 LBO / § 56 Abs. 2 LBO (Saarland), gem. § 56 Abs. 2 SächsBO (Sachsen), gem. § 52 Abs. 1 i. V. m. § 55 Abs. 2 BauO LSA (Sachsen-Anhalt), gem. § 57 Abs. 2 LBO (Schleswig-Holstein), gem. § 56 Abs. 2 ThürBO (Thüringen) sowie gem. § 56 Abs. 2 MBO, durch die Stellung eines fachlich geeigneten Fachbauleiters Brandschutz.

Leistungsphase 8 – Objektüberwachung (Bauüberwachung)

  • Prüfen der Ausführung des Objekts auf prinzipielle Übereinstimmung mit dem genehmigten Brandschutzkonzept einschließlich der Auflagen aus der Genehmigung an bis zu drei Begehungseinheiten
  • Kontrolle der vorgelegten Verwendbarkeitsnachweise und Bescheinigungen zum baulichen Brandschutz
  • Prüfen der Plausibilität der Sachverständigenbescheinigungen oder Sachkundigenbestätigungen für die brandschutzrelevanten Anlagen auf Schnittstellen
  • Mitwirken bei der Vorbereitung von behördlichen Prüfungen / Begehungen und Teilnahme daran
  • Erstellen eines Statusberichts einschließlich Bewerten der Möglichkeiten für die Inbetriebnahme

Besondere Leistungen

  • Fachbauleitung Brandschutz als systematisch-stichprobenartige und ggf. zerstörende Kontrolle von baulichen Brandschutzmaßnahmen
  • Mitwirken bei der fachtechnischen Abnahme von Sonderbauteilen, Anlagen und Einrichtungen zur Feststellung von Mängeln
  • Mitwirken bei der Erstellung der Brandschutzordnung für die Baustelle
  • Mitwirken bei der Prüfung der Steuermatrix

Portfolio:

  • “kleine Sonderbauten”
  • Lagerhallen
  • Mehrfamilienhäuser
  • Sonderbauten

Vergütung:

HOAI vom 04.11.1971 (BGBl. I S. 1745, 1749), zuletzt geändert am 10.07.2013 (BGBl. I S. 2276) i. V. m.
AHO-Schriftenreihe Heft 17, Leistungsbild und Honorierung Leistungen für Brandschutz, 3. vollständig überarbeitete Auflage, Juni 2015
Nebenkosten und Stundensätze siehe unsere aktuelle Preisliste.