• Amok an Schulen: Prävention, Intervention und Nachsorge bei School Shootings Taschenbuch – 5. Dezember 2018, von Matthias Böhmer (Herausgeber), ISBN: 978-3658227074
  • Amok, School Shooting und zielgerichtete Gewalt: aus kinder- und jugendpsychiatrischer Sicht Taschenbuch – 28. November 2011 von Wilfried Huck (Autor), ISBN: 978-3941468672
  • Amoklauf und School Shooting: Definition, Verbreitung, Hintergründe und Prävention: Bedeutung, Hintergründe und Prävention Taschenbuch – 20. April 2011, von Herbert Scheithauer (Autor), Rebecca Bondü (Autor), ISBN: 978-3525404355
  • Arbeitsschutzgesetz vom 7. August 1996 (BGBl. I S. 1246), das zuletzt durch Artikel 12 des Gesetzes vom 22. November 2021 (BGBl. I S. 4906) geändert worden ist
  • Arbeitsstättenverordnung vom 12. August 2004 (BGBl. I S. 2179), die zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 22. Dezember 2020 (BGBl. I S. 3334) geändert worden ist
  • Bannenberg, B. / Agel, Carina / Preisser, Nathalie / Diehl, Felix / Mayer, Gisela: Beratungsnetzwerk Amokprävention: Ein wissenschaftsbasiertes Beratungsangebot zur Amokprävention. In: Marks, Erich / Steffen, Wiebke (Hrsg.): Prävention rechnet sich. Zur Ökonomie der Kriminalprävention – Ausgewählte Beiträge des 20. Deutschen Präventionstages, Godesberg 2015, S. 183 – 192
  • Bannenberg, B. / Bauer, Petra: Amoktaten. Forschung in den Diensten der Prävention (Einführung zum Thema). Rechtsmedizin 2017, Vol. 27, Nr. 3, S. 153 (zugleich online DOI 10.1007/s00194-017-0168-8 Springer, 9. Mai 2017)
  • Bannenberg, B. / Bauer, Petra: Amoktaten. Phänomenologie und Hintergründe. Rechtsmedizin (2017) 27, S. 154 – 161., zugleich online abrufbar unter: DOI 10.1007/s00194-017-0159-9 Springer, 28. April 2017
  • Bannenberg, B. / Bauer, Petra: Psychopathologie von Amoktätern. Rechtsmedizin (2017) 27, S. 162 – 166, zugleich online abrufbar unter: DOI 10.1007/s00194-017-0160-3 Springer, 2. Mai 2017
  • Bannenberg, B.: „Amokläufe“ junger Täter. Mehrfachtötungen aus kriminologischer Sicht. Spiegel der Forschung 1/2010, 27. Jg., 6 – 13
  • Bannenberg, B.: Amok – ein kritisches Statement zum Phänomen, zu Ursachen, zu Reaktionen und zur Prävention. Forum kriminal Prävention 2/2009, 2 – 4
  • Bannenberg, B.: Amok – Phänomenologie und Täter: „Amokläufe“ junger Täter. Mehrfachtötungen aus kriminologischer Sicht. In: Gehl, Günter (Hrsg.): Amok. Weimar 2011, 17 – 24
  • Bannenberg, B.: Amok. In: Gudehus/Christ (Hrsg.): Gewalt. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart 2013, 99 – 104 (Metzler)
  • Bannenberg, B.: Amok. Ursachen erkennen – Warnsignale verstehen – Katastrophen verhindern. Gütersloh 2010 (Gütersloher Verlag)
  • Bannenberg, B.: Amokläufe an Schulen. In: Bundeszentrale für politische Bildung, Landeszentrale Baden-Württemberg (Hrsg.): Gewalt zum Thema machen. Paderborn 2011, 76 – 84
  • Bannenberg, B.: Amokläufe“ aus kriminologischer Sicht. Nervenheilkunde 7-8/2010, 29: 423 – 429
  • Bannenberg, B.: Amokläufer und Terroristen. Die Rolle der Medien. TV Diskurs 4/2016, S. 40 – 43
  • Bannenberg, B.: Amoktaten – Risikoeinschätzung und Präventionsmöglichkeiten. Risikokriterien für junge und erwachsene Täter. Kriminalistik 5/2018, S. 282 – 285
  • Bannenberg, B.: Amoktaten – Risikoeinschätzung und Präventionsmöglichkeiten. ZJJ 1/2017, S. 20 – 24
  • Bannenberg, B.: Amoktaten – Ursachen und Prävention. In: Schmidt, Sandra/ Nolden, Waltraud / Enke, Thomas / Schumann, Carsten / Tschupke, Matthias (Hrsg.): Festschrift zum 20-jährigen Bestehen der Fachhochschule der Polizei Sachsen-Anhalt. Reflexion und Vision. Beiträge zur Entwicklung der Polizei. Frankfurt am Main 2017, 153 – 167
  • Bannenberg, B.: Amoktäterinnen. In: Boers, Klaus / Feltes, Thomas / Kinzig, Jörg / Sherman, Larry / Streng, Franz / Trüg, Gerson (Hrsg.): Festschrift für Hans-Jürgen Kerner (2013) (Mohr)
  • Bannenberg, B.: Die Amoktat des David (Ali) Sonboly. Kriminologische Betrachtung der Tat in München am 22. Juli 2016 (zugleich eine Replik auf Hartleb, Kriminalistik 12/2017, 715 ff.). Kriminalistik 7/2018, S. 419 – 433
  • Bannenberg, B.: Die Amoktat des David (Ali) Sonboly. Kriminologische Betrachtung der Tat in München am 22. Juli 2016. Gutachten im Auftrag des Bayerischen Landeskriminalamtes, Februar 2018
  • Bannenberg, B.: Entwicklung schwerer Gewalt aus kriminologischer Sicht, ZIS 9/2014, S. 435 – 441 (www.zis-online.com)
  • Bannenberg, B.: Herausforderung Gewalt. Vollständige Neubearbeitung der von ProPK (Polizeiliche Prävention des Bundes und der Länder) herausgegebenen Broschüre als Handreichung für Lehrer mit einem Kapitel zu Amok
  • Bannenberg, B.: Kriminologische Auswertung von Amoktaten mit Handlungsempfehlungen für die Polizei. In: Gade, Gunther Dietrich / Stoppa, Edgar (Hrsg.): Waffenrecht im Wandel. Sorgfalts- und Erlaubnispflichten – Verbote – Straf- und Verwaltungsprozess. Stuttgart 2015, S. 1 – 21 (Kohlhammer)
  • Bannenberg, B.: Massenmord in Norwegen – Kriminologische Betrachtung des Falles Anders Behring Breivik. In: Hilger / Küper /Roxin / Zöller (Hrsg.): Festschrift für Jürgen Wolter (2013), 1205 -1222 (Duncker & Humblot)
  • Bannenberg, B.: Opfer und Betroffene von Amoktaten und Mehrfachtötungen – einige Anmerkungen zu ausgewählten Aspekten und Erkenntnisdefiziten. In: Bannenberg, B. / Brettel, Hauke / Freund, Georg / Meier, Bernd-Dieter / Remschmidt, Helmut / Safferling, Christoph (Hrsg.): Über allem: Menschlichkeit. Festschrift für Dieter Rössner, Baden-Baden 2015, S. 463 – 482 (Nomos)
  • Bannenberg, B.: Schlussbericht Projekt TARGET. Teilprojekt Gießen: Kriminologische Analyse von Amoktaten – junge und erwachsene Täter von Amoktaten, Amokdrohungen. FKZ 13N12468. (Januar 2017). Gefördert vom BMBF (frei verfügbar auf der Homepage der Professur Bannenberg)
  • Bannenberg, B.: School Shootings: Ist die Eskalationsdynamik zielgerichteter Gewalt zwingend? Junge und erwachsene Amoktäter aus kriminologischer Sicht. In: Greuel, Luise / Petermann, Axel / Boetticher, Axel (Hrsg.): Macht – Zwang – Gewalt (?) (Sexuelle) Gewalt- und Tötungskriminalität im forensischen Kontext. Lengerich 2015, S. 155 – 179
  • Bannenberg, B.: So genannte „Amokläufe“ aus kriminologischer Sicht. In: Dölling, Dieter / Götting, Bert / Meier, Bernd-Dieter / Verrel, Torsten (Hrsg.): Festschrift für Heinz Schöch zum 70. Geburtstag. Berlin, New York 2010, 49 – 68 (de Gruyter)
  • Bannenberg, B.: Sogenannte Amokläufe junger Täter – Mehrfachtötungen aus unklarem Motiv. In: Remschmidt, Helmut (Hrsg.), unter Mitarbeit von Martin, Matthias/Niebergall, Gerhard / Walter, Reinhard: Tötungs- und Gewaltdelikte junger Menschen. Heidelberg 2012, 77 – 104 (Springer)
  • Bannenberg, B.: Umgang mit Amokdrohungen an Schulen. Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik (ZIS) 5/2011, 6. Jg., S. 300 – 317 (www.zis-online.com/dat/artikel/2011_5_562.pdf)
  • Bannenberg, B.: Umgang mit Amokdrohungen und Prävention. In: Gehl, Günter (Hrsg.): Amok. Weimar 2011, 52 – 85
  • Bannenberg, B.: Umgang mit Amokdrohungen. Gießener Universitätsblätter 44/2011, 1 – 16
  • Bannenberg, B.: Verhinderung schwerer Schulgewalt – Fallstudie einer Amoktat. In: Hilgendorf, Eric / Rengier, Rudolf (Hrsg.): Festschrift für Wolfgang Heinz zum 70. Geburtstag. Baden-Baden 2012, 371 – 380 (Nomos)
  • Bannenberg, B.: Was Amoktäter antreibt. Gehirn & Geist 4/2017, S. 24 – 29
  • Bannenberg, Britta / Bauer, Petra / Kirste, Alexandra: Erscheinungsformen und Ursachen von Amoktaten aus kriminologischer, forensisch-psychiatrischer und forensisch-psychologischer Sicht, Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie, Heft 4/2014, 229 – 236 (online und Papier, Springer 2014, angenommen 19. August 2014, DOI 1007/s11757-014-0289-9)
  • Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesbauordnung 2018 – BauO NRW 2018), In Kraft getreten am 4. August 2018 und am 1. Januar 2019 (GV. NRW. 2018 S. 421); geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 26. März 2019 (GV. NRW. S. 193), in Kraft getreten am 10. April 2019; Artikel 13 des Gesetzes vom 14. April 2020 (GV. NRW. S. 218b), in Kraft getreten am 15. April 2020; Artikel 1 des Gesetzes vom 1. Dezember 2020 (GV. NRW. S. 1109), in Kraft getreten am 8. Dezember 2020; Gesetz vom 30. Juni 2021 (GV. NRW. S. 822), in Kraft getreten am 2. Juli 2021; Artikel 3 des Gesetzes vom 14. September 2021 (GV. NRW. S. 1086), in Kraft getreten am 22. September 2021
  • Beamtenstatusgesetz vom 17. Juni 2008 (BGBl. I S. 1010), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 28. Juni 2021 (BGBl. I S. 2250) geändert worden ist
  • Bezirksregierung Düsseldorf, Handreichung „Bearbeitung schulischer Krisen in der Bezirksregierung Düsseldorf“
  • Brandschutzkonzept
  • Braun, Anna-Lena: Erwachsene Amoktäter: Eine qualitative Untersuchung der Motive aus kriminologischer Sicht, Berlin 2018
  • Bürgerliches Gesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Januar 2002 (BGBl. I S. 42, 2909; 2003 I S. 738), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 21. Dezember 2021 (BGBl. I S. 5252) geändert worden ist
  • Checklisten zur Gefährdungsbeurteilung an allgemeinbildenden Schulen:2016-04; UK Sachsen
  • Der Riss in der Tafel: Amoklauf und schwere Gewalt in der Schule Gebundene Ausgabe – Illustriert, 5. Juli 2010, von Frank J. Robertz (Autor), Ruben Philipp Wickenhäuser (Autor), ISBN: 978-3642113093
  • DGUV Information 205-033:2019-10; Alarmierung und Evakuierung
  • DGUV Regel 100-001:2014-05; Grundsätze der Prävention
  • Die mediale Inszenierung von Amok und Terrorismus: Zur medienpsychologischen Wirkung des Journalismus bei exzessiver Gewalt Taschenbuch – 19. April 2016 von Frank J. Robertz (Herausgeber), Robert Kahr (Herausgeber), ISBN: 978-3658121358
  • Diehl, F.: Einfache Erklärungen von Amokläufen sind gefährlich. Eine Buchbesprechung von Jonathan Fasts „Ceremonial Violence – Understanding Columbine and other School Rampage Shootings “, ZIS 13/2014, 728-736 (www.zis-online.com)
  • Diehl, Felix: Amoktat eines Schülers – Eine kriminologische Analyse, Baden-Baden 2015 (Dissertation JLU Gießen; erschienen in der Reihe „Gießener Schriften zum Strafrecht und zur Kriminologie“ im Nomos-Verlag)
  • DIN VDE V 0827-1:2016-07; VDE V 0827-1:2016-07, Notfall- und Gefahren-Systeme – Teil 1: Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme (NGRS) – Grundlegende Anforderungen, Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Aktivitäten
  • DIN VDE V 0827-2:2016-07; VDE V 0827-2:2016-07, Notfall- und Gefahren-Systeme – Teil 2: Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme (NGRS) – Ergänzende Anforderungen für Notfall- und Gefahren-Sprechanlagen (NGS)
  • DIN VDE V 0827-3:2021-12; VDE V 0827-3:2021-12, Notfall- und Gefahren-Systeme – Teil 3: Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme (NGRS) – Risikomanagementakte und Anwendungsbeispiele
  • DIN VDE V 0827-11:2018-12; VDE V 0827-11:2018-12, Notfall- und Gefahren-Systeme – Teil 11: Notruf- und Service-Leitstelle (NSL) – Leitstelle mit Sicherheitsaufgaben, Die vorliegende Vornorm wurde erforderlich, da bisher keine nationale und Europäische Norm existiert, welche die Aufgaben von Leitstellen, die mit Sicherheitsaufgaben beauftragt sind, umfassend …
  • DIN VDE V 0827-13:2021-09; VDE V 0827-13:2021-09 – Entwurf, Zertifizierungsverfahren zur Konformitätsbewertung von Alarmempfangsstellen nach DIN EN 50518:2020-07, Diese Vornorm bezieht sich auf DIN EN 50518 und beschreibt das Prüfverfahren zur Bewertung von Alarmempfangsstellen, die auf Grundlage der DIN EN 50518 Kategorie I und/oder II geplant werden und …
  • Ein Leitfaden für Schulen (März 2019)
  • Einsatzort Schule Gütersloher Modellprojekt / Orientierung für Einsatz- und Rettungskräfte (08.06.2009)
  • Empfehlung der Bayrischen Polizei zur Erstellung von Sicherheitskonzepten an Schulen sowie Maßnahmen und Verhaltensweisen bei Gefahrenlagen (15.11.2010)
  • Endrass, Jérôme / Rossegger, Astrid / Loock, Franziska / Bannenberg, Britta: Risikomodell für persönlich motivierte Attentate, Kriminalistik 7/2014, S. 467 – 471
  • Feuerwehrpläne
  • Flucht- und Rettungspläne
  • Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in der im Bundesgesetzblatt Teil III, GliederungsNr. 100-1, veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 1 u. 2 Satz 2 des Gesetzes vom 29. September 2020 (BGBl. I S. 2048) geändert worden ist
  • Krisenprävention und Krisenintervention an Schulen des Kreises Borkens, 3. Auflage, März 2019
  • Lagefeststellung und Lagedarstellung: Reihe: Technik – Taktik – Einsatz Taschenbuch – 30. April 2021, von Bernhard Horst (Autor), Martina Rehbein (Autor), ISBN: 978-3609775449
  • Motivation und Befinden von Einsatzkräften in Amok- und Terroreinsätzen: Ergebnisse einer Studie aus der Polizei Niedersachsen Taschenbuch – 28. Februar 2021, von Gerlind M. Kirchhof (Autor), ISBN: 978-38666766808
  • Notfallplan für Schulen, Hinsehen und Handeln! Krisen-Management-Kompetenz (08.02.2008); UK Nordrhein-Westfalen
  • Polizeiliche Intervention bei Amoklagen (4. – 6. Februar 2006)
  • Richtlinie über bauaufsichtliche Anforderungen an Schulen (Schulbaurichtlinie – SchulBauR), Runderlass des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung – 615 – 170 – vom 17. November 2020
  • Richtlinien zur Sicherheit im Unterricht an allgemeinbildenden Schulen in Nordrhein-Westfalen (RISU-NRW); Neufassung Rd.Erl. des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen v. 08.05.2020 – 523-6.08.01.16-116424
  • Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Schulgesetz NRW – SchulG), vom 15. Februar 2005, GV NRW. S. 102, in Kraft getreten am 1. August 2005 (§§ 105 bis 115 am 1. Januar 2006); geändert durch Artikel 1 des Gesetzes v. 13. Juni 2006 (GV. NRW. S. 270), in Kraft getreten am 30. Juni 2006; Artikel 1 des Gesetzes v. 27. Juni 2006 (GV. NRW. S. 278), in Kraft getreten am 1. August 2006; Artikel II des Gesetzes zur Änderung des Personalvertretungsrechts und schulrechtlicher Vorschriften vom 9. Oktober 2007 (GV. NRW. S. 394), in Kraft getreten am 17. Oktober 2007; Artikel II des Gesetzes vom 20.12.2007 (GV. NRW. S. 742), in Kraft getreten am 1. Januar 2008; Artikel 1 des Gesetzes vom 24. Juni 2008 (GV. NRW. S. 486), in Kraft getreten am 28. Juni 2008; Artikel II Nr. 7des Gesetzes vom 9.10.2007 (GV. NRW. S. 394), in Kraft getreten am 1. Juli 2008; Artikel 15 des Gesetzes vom 21. April 2009 (GV. NRW. S. 224), in Kraft getreten mit Wirkung vom 1. April 2009; Artikel 11 des DL-RL-Gesetzes vom 17. Dezember 2009 (GV. NRW. S. 863), in Kraft getreten am 28. Dezember 2009; Gesetz vom 21. Dezember 2010 (GV. NRW. S. 691), in Kraft getreten am 29. Dezember 2010 und am 1. August 2011; Artikel 1 des Gesetzes vom 5. April 2011 (GV. NRW. S. 205), in Kraft getreten am 1. August 2011; Artikel 1 des Gesetzes vom 25. Oktober 2011 (GV. NRW. S. 540), in Kraft getreten am 22. November 2011; Artikel 2 des Gesetzes vom 14. Februar 2012 (GV. NRW. S. 97), in Kraft getreten am 25. Februar 2012; Artikel 1 des Gesetzes vom 22. Dezember 2011 (GV. NRW. S. 728), in Kraft getreten am 1. August 2012; Artikel 1 des Gesetzes vom 13. November 2012 (GV. NRW. S. 514), in Kraft getreten mit Wirkung vom 1. August 2012 (Artikel 1 Nr. 16) und am 22. November 2012; Gesetz vom 10. April 2014 (GV. NRW. S. 268), in Kraft getreten am 30. April 2014 und 1. August 2015; Artikel 1 des Gesetzes vom 5. November 2013 (GV. NRW. S. 618), in Kraft getreten am 1. August 2014; Artikel 3 des Gesetzes vom 17. Juni 2014 (GV. NRW. S. 336), in Kraft getreten am 1. August 2014; Gesetz vom 25. März 2015 (GV. NRW. S. 309), in Kraft getreten am 1. April 2015; Gesetz vom 25. Juni 2015 (GV. NRW. S. 499), in Kraft getreten am 4. Juli 2015 (Artikel 1 Nr. 2, 10 und 11) und am 1. August 2015; Artikel 11 des Gesetzes vom 14. Juni 2016 (GV. NRW. S. 310), in Kraft getreten am 1. Juli 2016; Artikel 5 des Gesetzes vom 14. Juni 2016 (GV. NRW. S. 442), in Kraft getreten am 1. Juli 2016; Artikel 2 des Gesetzes vom 6. Dezember 2016 (GV. NRW. S. 1052), in Kraft getreten am 15. Dezember 2016; Artikel 1 des Gesetzes vom 21. Juli 2018 (GV. NRW. S. 404), in Kraft getreten am 28. Juli 2018 und am 1. August 2019; Gesetz vom 2. Juli 2019 (GV. NRW. S. 331), in Kraft getreten am 1. August 2019; Artikel 2 des Gesetzes vom 3. Dezember 2019 (GV. NRW. S. 894), in Kraft getreten am 1. August 2020; Artikel 1 des Gesetzes vom 30. April 2020 (GV. NRW. S. 312a), in Kraft getreten am 1. Mai 2020; Artikel 1 des Gesetzes vom 29. Mai 2020 (GV. NRW. S. 358), in Kraft getreten am 3. Juni 2020; Artikel 4 des Gesetzes vom 1. September 2020 (GV. NRW. S. 890), in Kraft getreten am 23. September 2020; Artikel 1 des Gesetzes vom 4. Mai 2021 (GV. NRW. S. 596), in Kraft getreten am 18. Mai 2021
  • Spezielle Einsatzlagen: Reihe: Technik – Taktik – Einsatz: Maßnahmen bei Anschlag, Amok, Räumung und Evakuierung, Suizid und Personensuche. Aus der Reihe: Technik – Taktik – Einsatz Taschenbuch – 10. Oktober 2017, von Florian Besch (Autor), Sören Börner (Autor), Arvid Graeger (Autor), Vanessa Henrich (Autor), ISBN: 978-3609774954
  • Strafgesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. November 1998 (BGBl. I S. 3322), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 22. November 2021 geändert worden ist
  • Taktische Zeichen für Feuerwehr, THW und Rettungsdienste (Fachwissen Feuerwehr) Taschenbuch – 13. November 2020, von Andreas Rehbein (Autor), Bernhard Horst (Autor), ISBN: 378-3609683966
  • Taschenbuch Stabsarbeit broschiert – 11. Juli 2018, von Christian Spielvogel (Herausgeber), René Reissig-Hochweller (Herausgeber), Klaus Trautmann (Bearbeitung), & 2 mehr, ISBN: 378-3415062221
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten, ASR A1.3, Sicherheits- und Gesundheits-schutzkennzeichnung, Ausgabe: Februar 2013 (GMBl 2013, S. 334, zuletzt geändert GMBl 2017, S. 398)
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten, ASR A1.8, Verkehrswege, Ausgabe: November 2012, zuletzt geändert GMBl 2018, S. 473
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten, ASR A2.3, Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan, Ausgabe: August 2007, zuletzt geändert GMBl 2017, S. 8
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten, ASR V3, Gefährdungsbeurteilung, Ausgabe: Juli 2017, GMBl 2017, S. 390
  • Unfallverhütungsvorschriften (UVV) ff. gem. § 15 des Siebten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VII)
  • VDI 4062 Blatt 2:2021-01; Evakuierung von Personen im Gefahrenfall – Vorbeugende Gefahrenabwehr von lebensbedrohlichen Gewalttaten
  • VDI 4062:2016-04; Evakuierung von Personen im Gefahrenfall
  • Waffengesetz (WaffG) vom 11. Oktober 2002 (BGBl. I S. 3970, 4592; 2003 I S. 1957), das zuletzt durch Artikel 228 der Verordnung vom 19. Juni 2020 (BGBl. I S. 1328) geändert worden ist
  • Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) vom 12. Oktober 2006

 

Hinweis: Die hier aufgeführten Publikationen dienen lediglich als Empfehlung für entsprechende Literatur (Lesetipp) zum Thema „Amokkonzepte“, diese Literatur bzw. Inhalte daraus wurden im Artikel nicht zitiert.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)